Das CJD - Die Chancengeber Kitas im CJD NRW Süd/Rheinland

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in Fachrichtung Jugend- und Heimerziehung; zertifizierte Zusatzqualifikation Heilpädagogik und frühkindliche Bildung

Die dreijährige praxisintegrierte Ausbildung legt ein besonderes Gewicht auf die Verzahnung von Theorie und Praxis.

Die Fachpraktische Ausbildung erfolgt bundesweit in CJD Ausbildungsjugenddörfern (z.B. Olpe, Frechen, Königswinter) oder in Kooperationseinrichtungen.

Die fachtheoretische Ausbildung findet an der CJD Arnold-Dannenmann-Akademie in Eppingen (Blockunterricht/Internat) statt sowie online über eine Lernplattform.

Qualifizierte Praxisbegleiter/innen fördern die Integration der theoretischen Inhalte und sind in den Praxisstätten kontinuierliche Begleiter.

Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten die Absolventen den Titel „Staatlich anerkannte/r Erzieher/in Fachrichtung Jugend- und Heimerziehung“.

Die Auszubildenden profitieren in der Ausbildung an der CJD Fachschule für Sozialwesen von ergänzenden Zusatzqualifikationen in den Bereichen Heilpädagogik und Frühkindliche Bildung.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit ein Anschlussstudium „Bachelor of Arts (B.A.) Soziale Arbeit“ berufsbegleitend zu absolvieren. Die Studienzeit verkürzt sich durch Anrechnung von Ausbildungsinhalten auf 5 Semester.

Aufnahmevoraussetzungen

  • mindestens Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder eine fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife
  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder mindestens 1-jährige geeignete angeleitete praktische Tätigkeit in Einrichtungen und Diensten des Sozial- und Gesundheitswesens, die im CJD z.B. als Freiwilliges Soziales Jahr/BFD absolviert werden kann (bei Hochschulreife und Fachhochschulreife: Verkürzung des Vorpraktikums auf 6 Wochen)
  • ärztliches Attest zum Nachweis der gesundheitlichen Eignung für eine Tätigkeit in der Jugend- und Heimerziehung
  • ausreichende deutsche Sprachkenntnisse
  • Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche

Vergütung

  • Das Ausbildungsverhältnis richtet sich nach dem Berufsbildungsgesetz und der Anlage 10 Abschnitt II der Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Deutschland (AVR DD) in der jeweils gültigen Fassung

Besondere Voraussetzungen für unsere Einrichtung

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Führerschein Klasse B